Bleaching

Ein strahlend weißes und dennoch natürliches Lächeln ist heute der Inbegriff für Attraktivität, Vitalität, Jugendlichkeit, Dynamik und somit Erfolg.
Bleaching ist ein kosmetisches Verfahren zur schonenden Aufhellung natürlicher Zähne durch aktiven Sauerstoff. Störende Farbpigmente im Zahn werden durch diesen Sauerstoff herausgelöst, ohne die Zahnschichten, Zahnschmelz und Dentin aus dem der Zahn zum größten Teil besteht zu verändern, oder gar zu schädigen.

Beim Bleaching können selbst hartnäckige Verfärbungen, die durch eine professionelle Zahnreinigung nicht zu entfernen sind, mittels Aktivsauerstoff aufgehellt werden.

Es gibt 3 unterschiedliche Möglichkeiten des Bleichens

  1. Bleichen, das zu Hause durchgeführt wird (home-bleaching)
  2. Bleichen direkt beim Zahnarzt im Behandlungsstuhl (in office-bleaching)
  3. Die Kombination der zwei erstgenannten Methoden (walking-bleach Technik)

Beim Home-Bleaching-Verfahren verwendet der Patient zu Hause ein mildes Gel. Es wird in eine individuell für Sie gefertigte, hauchdünne und flexibel gefertigte Zahnschiene gegeben und wirkt dann über Nacht. Das Ziel ist nach ca. 14 Tagen erreicht. Eine Alternative für einzelne Zähne, die im Laufe der Zeit durch Wurzelbehandlungen oder Ähnliches abgestorben und dunkel geworden sind bietet das "interne" innere Bleaching. Dank dieser schonenden Methode kann durch Bleaching häufig eine Überkronung vermieden werden.

Wichtig: Vor dem Bleaching sollte in jedem Fall eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden um alle Beläge und Verschmutzungen zu beseitigen. Auch sollte vor Beginn eine gründliche Untersuchung der Zähne vorgenommen werden.

Kunststofffüllungen müssen nach dem Bleaching erneuert werden, da diese nicht mit aufgehellt werden und auch Kronen behalten ihre alte Farbe. Seien Sie skeptisch und vorsichtig bei Selbstversuchen.

Warum sind meine Zähne verfärbt?
Viele Gründe führen zu Zahnverfärbungen. Die häufigsten begründen sich im Konsum von färbenden Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Rotwein sowie Antibiotika. Auch ein verletzter Zahn kann sich verfärben. Wichtig ist es darauf zu achten, die neue Zahnfarbe in Einklang mit dem Hauttyp zu bringen, das heißt, sie sollte mit den natürlichen Farbtönen des Gesichts wie Haare, Lippen und Augen harmonieren.

Achtung:
Ein Aufhellen der Zähne ersetzt auf keinen Fall eine professionelle Zahnreinigung. Bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) werden die Zähne auch in den schwer zugänglichen Zwischenräumen gereinigt, aufgelagerte Verfärbungen entfernt, poliert und mit einem Flurschutzlack versehen. Das Wichtigste: Die professionelle Reinigung schützt Ihre Zähne vor Karies und Parodontitis.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!